TGS - Tiergesundheit in der Schweinehaltung

Die im Vorgänger-Projekt Gesunde Tiere – gesunde Lebensmittel geschaffenen Grundlagen für ein Tiergesundheitsberatungssystem werden im Rahmen der Deutschen Innovationspartnerschaft von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung seit dem 01.05.2015 im Projekt Implementierung eines Tiergesundheitssystems in der Schweinehaltung genutzt und angepasst. Dieses Projekt verfolgt das Ziel, die Gesundheitsberatung zu einem festen Bestandteil der Beratung auf landwirtschaftlichen Betrieben zu machen. Beteiligte im Projekt sind die FH Südwestfalen, der Westfälisch-Lippische Landwirtschafts-verband, der Erzeugerring Westfalen, der Schweinegesundheitsdienst der Landwirtschafts-kammer NRW, die IQ-Agrar Service GmbH sowie Hoftierärzte als Unterauftragnehmer der FH.

Im Projekt werden vier Arbeitspakete bearbeitet:

Arbeitspaket 1:                      Etablierung der Tiergesundheitsdatenbank

Arbeitspaket 2:                      Anpassung der Gesundheitsscreenings an Praxisbedingungen

Arbeitspaket 3:                      Implementierung einer innovativen Gesundheitsberatung

Arbeitspaket 4:                      Weiterentwicklung des Marketingkonzeptes

 

Die Anzahl der Betriebe, welche sich im Salmonellenstatus Kat. III befinden, zeigt einen Aufwärtstrend und die Verweildauer der Betriebe in Kat. III lässt auf aktiven Handlungsbedarf schließen. Zudem wird der Druck in der Vermarktung auf die Landwirte verschärft. Nicht nur dass es zu Vermarktungsschwierigkeiten kommt, es ist auch mit finanziellen Einbußen zu rechnen.

Seitens der IQ-Agrar Service GmbH wurden in Absprache und enger Abstimmung mit den weiteren Projektpartnern bereits folgende Ergebnisse erzielt:

  • Weiterentwicklung der Datenbank, hier Verschlankung der Datenbank auf eine benutzerfreundliche Anwendung mit Fokus auf das Salmonellenmonitoring nach Einigung der Projektpartner, aus aktuellem Anlass mit diesem Thema zu beginnen.
  • Vernetzung mit anderen Datenbanken (QS-Salmonellendatenbank, QS-Antibiotikadatenbank, Schlachtdaten, Befunddaten)
  • Nutzung von Synergien mit ähnlich gelagerten Projektansätzen aus diesem Themengebiet (Landesverband Niedersächsischer Schweineerzeuger - LNS-Qualifizierte Salmonellenberatung)

Bei inhaltlichen Fragen zum TGS-Projekt wenden Sie sich bitte an Frau Sabine Schütze vom Schweinegesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (Tel.: 02945 / 989767).

Bei technischen Fragen (Anmeldung / Zugriff Datenbank etc.) helfen Ihnen gerne die IQ-Agrar-Mitarbeiter Tobias Horn oder Niels Engeland (Tel. 0541 / 60028880).